Zum Hauptinhalt springen

Dokumentiert: Kommuniqué der 13. Konferenz »Der Hauptfeind steht im eigenen Land«, 29.05.2022

Unter dem Schwerpunktthema „‘… die Grundtorheit unserer Epoche‘ (Thomas Mann) - Antikommunismus gestern und heute und wie er zu bekämpfen ist“ fand vom 26. bis 29. Mai 2022 in Berlin die XIII. Konferenz »Der Hauptfeind steht im eigenen Land«, veranstaltet von der Internet-Plattform »www.secarts.org«, statt. Geprägt war die Konferenz durch den Krieg in der Ukraine. Die Gefährlichkeit des Antikommunismus als Kriegswaffe wird derzeit offensichtlich. Russland ist die Sowjetunion, Russland ist Kommunismus, Putin ist Stalin – all diese verlogenen Gerüchte wurden im Nu zur Staatsdoktrin bis dahin,… Weiterlesen


Peter Strathmann

Antikommunismus – über die Breite des Kampffeldes

Referat auf der XIII. Konferenz „Der Hauptfeind steht im eigenen Land.“ 26. 5. 2022 „Breite des antikommunistischen Angriffs und Breite der Abwehr dagegen.“ Man wird hoffentlich nicht erwarten, daß ich in den geplanten 20 Minuten – ich fürchte, es können 30 werden – dieses Thema in seiner gesamten Dimensionierung werde darstellen können. Ich werde mich auf einzelne Elemente beschränken müssen; wenn die Komplexität der Problemlage vermittelt werden kann, ist viel gewonnen. Ich beginne mit einem Zitat von Ellen Brombacher (2005): „Kern des Antikommunismus ist die bedingungslose Befürwortung… Weiterlesen


Dokumentiert: Rede von Tillie Donner (VVN-BdA) zum 77. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai 2022 in Göttingen

Der 8. Mai ist unser Feiertag! Was feiern wir – mittlerweile zum 77. Mal? Am 08. Mai 1945 haben die Sowjetunion und die Alliierten Deutschland von der Herrschaft der Nationalsozialisten befreit. Mit diesem Tag wurde der 2. Weltkrieg und damit die Verwüstung Europas und von Teilen der Welt mit Millionen Toten beendet. Der Tag ist verbunden mit der Befreiung der überfallenen und unterdrückten Völker von deutschen Faschisten und ihren Verbündeten. Befreit wurden auch die Überlebenden in Konzentrationslagern und Kerkern. Wer wurde von den deutschen und kollaborierenden Faschisten in Lager… Weiterlesen


Ein Tabubruch sondergleichen

Beschluss der Bundeskonferenz der KPF In einem nd-Interview vom 28.04.2022 äußerte der Minister für Kultur, Bundes - und Europaangelegenheiten sowie Chef der Staatskanzlei in Thüringen, Prof. Dr. Benjamin - Immanuel Hoff, der auch nicht ausschließt, auf dem kommenden Erfurter Parteitag für den Parteivorsitz der LINKEN zu kandidieren: »Wir fordern seit Anfang der 90er Jahre, die NATO durch ein kollektives europäisches Sicherheitsbündnis unter Einschluss Russlands abzulösen. Diese Forderung war drei Jahre nach der Auflösung des Warschauer Pakts hochaktuell und ist auch viele Jahre später… Weiterlesen


BSR KPF

Bericht über die Arbeit der KPF im Zeitraum vom 27.11.2021 bis 30.04.2022

1. Die wichtigste politische Aktion zwischen der letzten und der heutigen KPF - Bundeskonferenz, an deren Vorbereitung und Durchführung wir maßgeblich teilhatten, war die Demonstration im Rahmen der Luxemburg -Liebknecht-Ehrung am 9. Januar 2022. Wohl keiner der Organisatoren im Bündnis hatte mit solch einer Beteiligung gerechnet. Unser Kampfziel war es gewesen, nicht unter 3.000 Teilnehmern zu bleiben. So viele hatten im Jahr zuvor an der Demonstration teilgenommen. Mit 7.000 Demonstrierenden waren wir in diesem Jahr mehr als doppelt so viel. Vorwiegend junge Menschen gestalteten den… Weiterlesen


Ellen Brombacher, Bundessprecherin der KPF

Eine linke Opposition wird dringender gebraucht denn je

Die Partei befindet sich in einer existenziellen Krise. Es gibt verschiedene Erklärungsversuche hinsichtlich der Gründe: • Es seien die innerparteilichen Auseinandersetzungen und das daraus resultierende Bild der Zerrissenheit. • Es sei das Abstimmungsverhalten über den Bundeswehr-Einsatz am Flughafen von Kabul gewesen. Einigen seien Prinzipien wichtiger als Menschenleben. • Es sei die Abkehr von den Interessen der Arbeiter und Prekarisierten, meinen die einen, und die anderen sagen, es sei die ungenügende Beachtung der Diversitätspolitik. Gegenwärtig steht der Vorwurf des Sexismus im Raum. •… Weiterlesen


Ellen Brombacher

Höhn-Papier vom 30.03.2022

Lieber Jörg, möglicherweise kennst Du das Papier von Matthias Höhn »Europäische Sicherheit organisieren. Eine Debatte über linke Sicherheitspolitik hat endlich begonnen.« vom 30.03.2022 schon, vielleicht aber auch nicht. Deshalb übermittle ich hiermit den entsprechenden Link: https://www.links-bewegt.de/de/article/522.europäische-sicherheit-organisieren.html Du hattest Hans Modrow angerufen und ihm bzw. dem Ältestenrat sinngemäß vorgeworfen, die Formulierung »Die Frage, wie weit der Krieg in der Ukraine nun ein Einmarsch russischer Truppen ist oder sich als ein innerer Bürgerkrieg der Kräfte… Weiterlesen


BSR KPF

Nicht mit zweierlei Maß? Zum Umgang mit dem Ältestenrat.

Erklärung des Bundessprecherrates der Kommunistischen Plattform Im Beschluss des Parteivorstandes vom 26. März 2022 zum Ältestenrat heißt es unter anderem: »Wir messen nicht mit zweierlei Maß.« Dieser Feststellung begegnen wir mit einem gewissen Erstaunen. Es gibt in der Partei Genossinnen und Genossen, die mit großer Selbstverständlichkeit beschlusswidrige Äußerungen machen, einschließlich dem Parteiprogramm widersprechende. Wir denken an Gregor Gysis verständnisvolle Bemerkungen, eine mögliche NATO - Mitgliedschaft Finnlands und Schwedens betreffend. Wir denken an Susanne Hennig-Wellsow,… Weiterlesen


Überlegungen aus der Diskussion in der Sitzung des KPF-Bundeskoordinierungsrates am 5. März 2022

Wir haben es mit einer, in seiner Widersprüchlichkeit von Tragik gekennzeichneten Situation zu tun. Einerseits stellt die Operation der russischen Streitkräfte in der Ukraine einen Bruch des Völkerrechts dar. Andererseits liegen wesentliche Ursachen für diesen Schritt nicht primär in Russland, sondern in der aggressiven Politik des Westens. Wir übersehen dabei nicht, dass auch in Russland die Interessen des großen Kapitals Einfluss auf politische Entscheidungen haben. Es soll hier erst einmal nicht die Rede davon sein, wer in den letzten 30 Jahren wo das Völkerrecht gebrochen hat und wie auf… Weiterlesen


Nicht den Weg der Grünen gehen

Erlärung des Bundeskoordinierungsrates der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE Am 5. März 2022 fand – wie im Halbjahresarbeitsplan vorgesehen – die Sitzung des Bundeskoordinierungsrates der KPF statt. Die Vertreterinnen und Vertreter der Länder solidarisierten sich vollinhaltlich mit der gemeinsamen Erklärung von Sahra Wagenknecht, Sevim Dağdelen, Sören Pellmann, Andrej Hunko, Żaklin Nastić, Klaus Ernst und Christian Leye vom 27. Februar 2022 zur Abstimmung über den Ukraine - Antrag von SPD/CDU/CSU, Bündnis 90/DIE GRÜNEN und FDP . Ebenso stimmte der Bundeskoordinierungsrat dem… Weiterlesen

Beschluss:
2. Tagung 20. Bundeskonferenz der KPF
(Unsere nächsten Aufgaben)

Referat:
Es ist das System! - Ellen Brombacher

Beschluss:
20. Bundeskonferenz der KPF
(Die nächsten Aufgaben der KPF)

Erklärung:
Cuba Sí

Referat:
Kämpfen lohnt immer - Thomas Hecker

Texte und Monatsbriefe

| Ellen Brombacher zu RotRotGrün |
| Thomas Hecker: Ohne Frieden ist ... |
| Ellen Brombacher: Gefährliche Schnitts. |
| Jürgen Herold: Antikap. Oppositionskr. |


Monatsbriefe 2020

| Januar | April | Mai |


Monatsbriefe 2019

| JanFeb | März | JuniJuli |
| JuliAug |


Monatsbriefe 2018

| Januar | FebMärz | AprMai |

| Juni | JuliAugust | September |

| OktNov | Dezember |


Monatsbriefe 2017

| Januar | FebMärz | April |

| Mai | JuniJuli | August |

| September | Oktober | November |

| Dezember |

 

Monatsbriefe 2016 

| FebMärz | Mai | Juni |

| Juli | August | September

| November | Dezember |

Terminhinweise

Keine Nachrichten verfügbar.

Kontakt

Peter Strathmann
Email: walter.noobsch.kpf (at) gmx.de

Die KPF

 

Die Kommunistische Plattform ist ein offen tätiger Zusammenschluß von Kommunistinnen und Kommunisten in der Partei DIE LINKE, die auf der Grundlage von Programmatik und Satzung der Partei aktiv an der Basis und in Parteistrukturen wirken.

Die Bewahrung und Weiterentwicklung marxistischen Gedankenguts ist wesentliches Anliegen der Kommunistischen Plattform.
Die Plattform tritt sowohl für kurz- und mittelfristig angestrebte Verbesserungen im Interesse der Nicht- und wenig Besitzenden innerhalb der kapitalistischen Gesellschaft als auch für den Sozialismus als Ziel gesellschaftlicher Veränderungen ein.

Antifaschismus und Antirassismus sind für die Kommunistische Plattform ein strategisches politisches Anliegen, und sie wendet sich gegen jegliche Art von Antikommunismus, von wem er auch ausgehen mag.