Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
DIE LINKE überregional

Die Linke. Nds

LINKE fordert Maßnahmen für sozialverträglichen Umbau der Tierhaltung

Aus dem von Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) entwickelten freiwilligen Tierwohllabel für Schweinefleisch wird nichts, weil die SPD im Bundestag eine notwendige Abstimmung verhinderte. Dazu erklärt Lars Leopold, Landesvorsitzender der niedersächsischen LINKEN: „Offenbar hat die SPD im Bund endlich begriffen, dass freiwillige Maßnahmen für mehr Tierschutz ‚keinem Schwein helfen‘. Nur die CDU hält im Bund immer noch an einem freiwilligen Label fest. Da sind ja selbst deren Parteifreunde in Niedersachsen deutlich weiter und fordern ein verbindliches, für jedermann verpflichtendes Label.“... Weiterlesen


Die Linke. Nds

Schuften bis zum Umfallen? Laschets Rentenreformpläne sind zynisch und unsozial!

Wie die Presse berichtet, plant der CDU-Chef und Kanzlerkandidat Armin Laschet für den Fall eines Wahlsiegs eine Rentenreform, die im Kern die Einführung eines höheren Renteneintrittsalters durch die Hintertür ist. Laut Laschets Plänen sollen die Abzüge für Menschen, die vor dem gesetzlichen Renteneintrittsalter in den Ruhestand gehen wollen, steigen. Im Gegenzug sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die über das gesetzliche Rentenalter hinaus arbeiten, mehr erhalten, wenn sie in Rente gehen. Dazu erklärt Heidi Reichinnek, Bundestagskandidatin und Landesvorsitzende der LINKEN... Weiterlesen


Die Linke. Nds

Druck machen! - Gute Pflege ist machbar und finanzierbar

„Die Pflegenden in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen sowie bei der Pflege zu Hause sind tragende Säulen unserer Gesundheitsversorgung. Ob als Beschäftigte in den Kliniken und Heimen oder als pflegende Angehörige, welche sich liebevoll um ihre Nächsten kümmern –sie alle leisten Tag für Tag Herausragendes. Dennoch haben weder Bundes- noch Landesregierung irgendetwas getan, um die Missstände in der Pflege - zu niedrige Löhne; zu schlechte Personalschlüssel; Arbeitsbedingungen, die krank machen; steigende Eigenanteile bei den Heimkosten - auch nur ansatzweise in den Griff zu bekommen. Zwar... Weiterlesen


Die Linke. Nds

LINKE. Niedersachsen unterstützt Petition für Tempo 80 auf Landstraße

DIE LINKE. Niedersachsen unterstützt die Petition des VCD Wolfenbüttel, das Tempolimit auf Landstraßen auf 80 km/h zu begrenzen. „Obwohl 2020 die Zahl der Verkehrstoten in Niedersachsen gesunken ist, ist die der tödlichen Zusammenstöße mit Straßenbäumen sogar gestiegen. Etwa 59% der Verkehrstoten versterben auf Landstraßen. Für die Verkehrssicherheit ist eine Temporeduktion auf Landstraßen daher ein wichtiger Schritt“, führt Stephanie Tietz, Kreisvorsitzende von DIE LINKE. Wolfenbüttel und Mitglied im Landesvorstand der niedersächsischen LINKEN aus. „Eine Begrenzung auf 80 km/h bedeutet,... Weiterlesen


Die Linke. Nds

Schule nach den Ferien - es gibt viel zu tun!

Home-Schooling und Halbgruppenunterricht haben oft tiefe Spuren hinterlassen. Kaum jemand bestreitet, dass Lernlücken entstanden sind, die nach Beurteilung von Fachleuten im neuen Schuljahr nicht einfach gefüllt werden können. Bekannt ist inzwischen auch, dass viele Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen mit Depressionen, psychosomatischen Schmerzen oder Übergewicht als Lockdown-Folgen kämpfen. Diese Folgen verschwinden nicht einfach durch Wiederaufnahme des Regelschulbetriebs. Heidi Reichinnek, Landesvorsitzende und Bundestagskandidatin der Linken dazu: „Die Kinder und Jugendlichen... Weiterlesen


Die Linke. Nds

LINKEN-Landesvorsitzende Heidi Reichinnek zum Abschluss in der Tarifrunde mit der Diakonie Niedersachsen

Heidi Reichinnek, Landesvorsitzende der Linken Niedersachsen und Bundestagskandidatin: "In der Tarifrunde mit der Diakonie Niedersachsen hat ver.di einen guten Abschluss erzielt - ich freue mich für die 35.000 Beschäftigten, meine Kolleg*innen, und sage ganz klar - gute Abschlüsse hängen davon ab, wie viel Verhandlungsmacht die Gewerkschaften mit an den Tisch bringen. Und die wächst, je mehr Kolleg*innen sich organisieren. Also rein in die Gewerkschaften! Für gute Löhne und Arbeitsbedingungen!" Weiterlesen


Die Linke. Nds

Die LINKE fordert Rückkehr zur Rente mit 65

Die Demontage der gesetzlichen Rente geht weiter! Jetzt ist es der wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung, welcher das immer gleiche Lied von der Verlängerung der Lebensarbeitszeit singt. Die demografische Entwicklung erfordere eine Anhebung der Lebensarbeitszeit auf 68 Jahre bis zum Jahr 2042, so der Beirat. Zusätzlich prognostiziert er einen Finanzschock im Jahre 2060, in dem   angeblich 55% des Bundeshaushaltes in die Rente fließen sollen. Kathrin Otte Mitglied des Landesvorstandes: „Das Ganze grenzt an Glaskugelleserei. Es werden wie schon in der Vergangenheit Drohszenarien... Weiterlesen