Zum Hauptinhalt springen
Dr. Eckhard Fascher

Kreistag

DIE LINKE im Kreistag fordert Fonds gegen Energiesperren

Mit einem Antrag zu den laufenden Haushaltsberatungen fordert DIE LINKE im Göttinger Kreistag einen Darlehensfonds für Härtefälle in Höhe von 100.000 €, um Strom- und andere Energiesperren für private Haushalte zu vermeiden. Könne ein Haushalt seine Energierechnung nicht mehr bezahlen und komme auch eine Ratenzahlung nicht in Frage, so springe rechtzeitig vor einer Abschaltung – unabhängig durch welchen Anbieter – der Härtefallfonds mit einem zinslosen Darlehen ein.

„Viele Haushalte wenden inzwischen einen überdurchschnittlich hohen Anteil ihres Einkommens für Strom und Wärme auf“, so Dr. Eckhard Fascher, Vorsitzender der LINKEN Kreistagsfraktion. „Für Haushalte mit geringem Einkommen sind die steigenden Energiepreise mit erheblichen Risiken verbunden und können bis hin zu Sperrungen der Energieversorgung führen. Hier wollen wir schnell und unbürokratisch helfen.“

Weiterhin soll in Kooperation mit der Energieagentur in den betroffenen Haushalten eine Energieberatung durchgeführt werden, um zu klären, wie und wodurch Energie eingespart werden kann. Durch die Beratung der Betroffenen könne zudem ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden, wenn es gelingt, als Ergebnis einer Beratung die Energieeffizienz in den Haushalten zu erhöhen.