Zum Hauptinhalt springen

LINKE begrüßen Fortbestand der Kreismusikschule

In einer Beschlussvorlage der Verwaltung für die kommende Kreistagssitzung am 12. Oktober wird der Fortbestand der Kreismusikschule vorgeschlagen. Damit wäre der gegen die Stimmen der LINKEN gefasste Beschluss vom 07.03.2018 hinfällig, der „die Einstellung des Geschäftsfeldes Kreismusikschule zum 30.06.2022“ der KVHS vorsah. DIE LINKE begrüßt den Sinneswandel der Verwaltungsspitze.

Fraktionsvorsitzender Dr. Eckhard Fascher: „Endlich kommt die Verwaltungsspitze zur Vernunft, nachdem über ein Jahrzehnt hinweg die Kreismusikschule schlecht geredet und nur von deren Abwicklung gesprochen wurde, obwohl diese offensichtlich vor Corona stark nachgefragt wurde.

Nur mit einer öffentlichen Kreismusikschule können flächendeckende Angebote an musikalischer Grundbildung sichergestellt werden, wie es die Verwaltung in der Vorlage richtig feststellt. Dies gilt besonders für Kinder aus einkommensschwächeren Familien.

In der Tat können dies kommerzielle Anbieter nicht leisten. Auch für die Beschäftigten freuen wir uns über den Fortbestand der Kreismusikschule. Dies ist ein Sieg der Vernunft und für alle, die sich sonst keinen qualifizierten Musikunterricht außerhalb der Schule leisten können.“