Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Rede anlässlich des 73. Jahrestages der Ermordung Ernst Thälmanns

Liebe Genossinnen und Genossen,
sehr geehrte Gäste,

Stimme und Faust der Nation – diese Worte aus dem

Thälmann-Lied haben wir in diesem Jahr für unsere Schleife gewählt, um an unseren „Teddy“, wie er liebevoll genannt wurde, zu erinnern. Heute vor 73 Jahren wurde er im KZ Buchenwald heimtückisch ermordet. Unter größten Entbehrungen, immer der Gefahr für Leib und Leben ausgesetzt, blieb er uns treu und hielt stand und 40 Jahre lang wurde sein Vermächtnis im ersten deutschen Arbeiter- und Bauernstaat erfüllt:

* Aktionseinheit der Arbeiterklasse
* Regierungsgewalt, die von den Werktätigen, nicht von Imperialisten ausgeht – und-
*eine Volksarmee, die ihrem Namen alle Ehre machte, die zur Verteidigung der Errungenschaften einer friedliebenden Bevölkerung ausgebildet wurde, die niemals auch nur einen Fußbreit in andere Länder gesetzt hat, um „deutsche Interessen“ zu vertreten, wie heute die Bundeswehr am „Hindukusch“, am Horn von Afrika, in Mali oder auf dem Mittelmeer.

Aber wir, die wir uns heute hier zusammengefunden haben und alle friedliebenden Menschen auf der ganzen Welt haben ein Vermächtnis, Thälmanns Vermächtnis. Das heißt zuallererst: Frieden schaffen,

Frieden in Afghanistan, Frieden in Irak, Frieden im Mittleren Osten, Frieden in der Ukraine, Frieden in Afrika in Südamerika und überall, wo Menschen für ihre Rechte kämpfen, heißt auch:

Yankee-Hände weg von Venezuela, Kuba und Nordkorea! und das heißt auch heute noch immer: sofortige Freilassung von Abdullah Öcalan sowie aller politischer Gefangenen.

Deshalb fordern wir von der Bundesregierung die Aufhebung des Terrorismusparagraphen und die sofortige Beendigung aller Auslandseinsätze der Bundeswehr.

Rot Front!

KPF Niedersachsen der Partei DIE LINKE

Für den LandessprecherINNENrat:
Christine Melcher


Kontakt

Peter Strathmann
Email: walter.noobsch.kpf (at) gmx.de

Die KPF

Die Kommunistische Plattform ist ein offen tätiger Zusammenschluß von Kommunistinnen und Kommunisten in der Partei DIE LINKE, die auf der Grundlage von Programmatik und Satzung der Partei aktiv an der Basis und in Parteistrukturen wirken.

Die Bewahrung und Weiterentwicklung marxistischen Gedankenguts ist wesentliches Anliegen der Kommunistischen Plattform.
Die Plattform tritt sowohl für kurz- und mittelfristig angestrebte Verbesserungen im Interesse der Nicht- und wenig Besitzenden innerhalb der kapitalistischen Gesellschaft als auch für den Sozialismus als Ziel gesellschaftlicher Veränderungen ein.

Antifaschismus und Antirassismus sind für die Kommunistische Plattform ein strategisches politisches Anliegen, und sie wendet sich gegen jegliche Art von Antikommunismus, von wem er auch ausgehen mag.