Zum Hauptinhalt springen

BSR KPF

Offener Brief an den Thüringer MP Bodo Ramelow

Sehr geehrter Bodo Ramelow,

in Deinem Onlinetagebuch finden sich die Sätze: »Mein Blick fällt dabei besonders auf den 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion einer- sowie den 60. Jahrestag des Mauerbaus andererseits. Beide Daten – der 22. Juni 1941 sowie der 13. August 1961 – markierten auf natürlich sehr verschiedene, aber dennoch einschneidende Weise für viele Millionen Menschen in Deutschland, Europa und der Welt katastrophale Wendepunkte ihres Lebens.«

Was denkst Du Dir nur bei einem so unerhörten Vergleich von Entgegengesetztem? Setzt Dein Denken aus, wenn Du Geschichte thematisierst? Oder glaubst Du tatsächlich, was Du da schreibst? Sollte Letzteres der Fall sein, so empfehlen wir Dir, Dir die Zeit zu nehmen, den Film »Geh und sieh« von Elem Klimow anzusehen. Nur diesen einen Film, weil Du sicher nicht die Zeit hast, all die Bücher zu lesen, all die Filme zu sehen, die das unfassbare Grauen schildern, welches den sowjetischen Menschen durch Deutsche widerfuhr.

Es reicht jedoch, wenn Du Dir nur diesen einen Film ansiehst: »Geh und sieh«.

Bundessprecherrat der KPF

Kontakt

Peter Strathmann
Email: walter.noobsch.kpf (at) gmx.de

Die KPF

Die Kommunistische Plattform ist ein offen tätiger Zusammenschluß von Kommunistinnen und Kommunisten in der Partei DIE LINKE, die auf der Grundlage von Programmatik und Satzung der Partei aktiv an der Basis und in Parteistrukturen wirken.

Die Bewahrung und Weiterentwicklung marxistischen Gedankenguts ist wesentliches Anliegen der Kommunistischen Plattform.
Die Plattform tritt sowohl für kurz- und mittelfristig angestrebte Verbesserungen im Interesse der Nicht- und wenig Besitzenden innerhalb der kapitalistischen Gesellschaft als auch für den Sozialismus als Ziel gesellschaftlicher Veränderungen ein.

Antifaschismus und Antirassismus sind für die Kommunistische Plattform ein strategisches politisches Anliegen, und sie wendet sich gegen jegliche Art von Antikommunismus, von wem er auch ausgehen mag.