Zum Hauptinhalt springen

Lisa Zumbrock, Direktkandidatur für die Landtagswahl für den Wahlkreis 15 Göttingen/Münden

Lisa Zumbrock

Vor Ort wünsche ich mir eine LINKE, die im Alltagsleben der Bürger:Innen vorkommt, die Präsenz zeigt und erlebbar ist: Durch Haustürgespräche, Bildungsveranstaltungen und Kundgebungen, eigene Hilfsangebote, die über den Stadtrand Göttingens hinaus reichen. Ich stehe für eine Linke, die durch gute Vernetzung und effektive Bündnisarbeit an Wirksamkeit gewinnt.

Ich bin motiviert die Menschen im Landkreis besser kennenzulernen und ihren Anliegen zuzuhören.

Den Wahlkreis Göttingen/Münden kennzeichnen multiple Problemlagen. Im eher urbanen Raum sind etwa bezahlbare Mieten ein Thema, im ländlichen und landwirtschaftlich geprägten Raum ist es eher die schlechte und teure Verkehrsanbindung oder der weitere Abbau der öffentlichen Daseinsvorsorge. Ich möchte mit den Menschen darüber ins Gespräch zu kommen, was ihnen wichtig ist und ihre Perspektive für mögliche Lösungen erfahren.

Die Corona-Pandemie hat die massiven strukturellen Probleme ungeschönt aufgezeigt. Die Versorgungsinfrastruktur im Gesundheitswesen ist unzureichend. Es gibt immer weniger Arztpraxen und Apotheken auf dem Land. Es fehlt an Pflegepersonal und einer bedarfsgerechten Finanzierung. Die Linke kämpft für kommunale Versorgungszentren im ländlichen Raum.

Das Problem steigender Mieten ist hinlänglich bekannt, ebenso die Ursachen. Die Linke kämpft für eine Landeswohnungsbaugesellschaft, die den Wohnungsbau planbar und steuerbar macht und dem Privatsektor entzieht; für bezahlbares Wohnen sollten kommunale Wohnungsbaugesellschaften und Genossenschaften gefördert werden.

Ich erlebe täglich die Auswirkungen der Unterfinanzierung im Bereich der öffentlichen Hochschulen, spürbar nicht nur in der Lehre, sondern auch in den Arbeitsbedingungen des Hochschulpersonals. Es braucht eine gute Bildungsinfrastruktur. Die Bildungsungerechtigkeit in Niedersachsen und die fehlenden Kitaplätze sollten zu Schwerpunkten werden in unserem Wahlkampf.

Teil des linken Planes für eine sozial gerechte und ökologische Politik muss die Verkehrswende sein. Nachhaltige Mobilität muss für alle drin sein! Auch am Sonntag, auch im ländlichen Raum! Dafür brauchen wir den landesweiten Ausbau von Bus und Bahn, gut getaktet und ticketfrei bei Tarifbindung für die Unternehmen und die Beschäftigten.

Ich bin 24 Jahre alt und lebe in Göttingen. Ich studiere Politikwissenschaft an der Uni Göttingen und neben dem Studium arbeite ich im Gesundheitsamt.

Seit meiner frühen Jugend bin ich politisch aktiv: Immer in antifaschistischen Zusammenhängen durch Aktivismus und Bildungsarbeit in lokalen Bündnissen und darüber hinaus. In Paderborn bin ich Vorsitzende eines Kulturvereins, der sich für antifaschistische und demokratiefördernde Projekte einsetzt.

In DIE LINKE bin ich 2020 eingetreten, seit Oktober 2021 bin ich eine der Kreissprecher:innen hier vor Ort und Koordinatorin der Aktivengruppe. Ich bin aktives Mitglied der ver.di und Mitglied des VVN-BDA.

 

Kämpft mit uns gegen Rechts und ein rechtes Bündnis von CDU, AfD und FDP.

Zugucken ist nicht mehr. Werdet aktiv. Werdet jetzt Mitglied.