Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Veranstaltung: Umfairteilung
Veranstaltung am 23.04.2018
Wir wollen das ändern. Deshalb die Volksinitiative für eine Vermögenssteuer.

 

  • Es geht um Milliarden für unsere kleinen und größeren Kinder.
  • Mehr Geld für Schulen und Kindergärten.
  • Mehr Geld für kleinere Klassen.
  • Mehr Geld für Kitas, damit es unseren Kleinen gut geht.
  • Mehr Geld, damit ältere Menschen in Würde alt werden können.

 

Geld ist genügend da. Für Alt und Jung, es ist nur in den falschen Händen. Jene, die uns erzählen wollen, dass die Alten auf Kosten der Jungen leben, wollen nur davon ablenken und die Alten gegen die Jungen ausspielen.


Eigentlich ist es ganz einfach:
Wenn auf der einen Seite zwei Handvoll der Reichsten mehr Vermögen besitzen, als die unterste Hälfte der Bevölkerung – ja sie haben richtig gelesen – 40 Millionen Menschen, dann läuft in diesem Land etwas ganz schief.


Die Missstände können immer mehr Menschen kaum noch ertragen.

  • Zu wenig Personal in den Krankenhäusern und in Altenheimen.
  • Zu wenig Geld für öffentlichen Wohnungsbau und immer weiter steigende Mieten.

Die Arbeit laugt uns immer mehr aus und das Geld reicht am Ende des Monats immer weniger.

 

Dass dringender Handlungsbedarf besteht, werden nur wenige bestreiten. Wie und welche Instrumente sich besonders gut eignen, um Veränderung zu schaffen, würden wir von der LINKEN in Göttingen und Osterode gerne mit Ihnen/Euch diskutieren.


Veranstaltung

Termin: Montag, 23. April, 19:30 Uhr

Ort: Apex, Burgstraße 46, 37073 Göttingen

Durch den Abend führt:

  • Dr. Diether Dehm, Unternehmer und Mitglied des Bundestags

 

ReferentInnen:

  • Rita Krüger,
    Psychotherapeutin , als solche seit vielen Jahren in Krankenhäusern beruflich tätig
  • Andreas Brändle,
    Ökonom und Mitinitiator des neuen Steuerkonzepts der LINKEN für Steuersenkungen für Niedrig- und Normalverdiende