Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

VVN-BdA

Dokumentiert: Rede von Toto Lyna (DKP) auf der Kundgebung zum 76. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai 2021 in Göttingen

Wir sind heute hier anlässlich des Tages der Befreiung vom deutschen Faschismus. Wir feiern mit den Völkern der Welt den Sieg über den Faschismus. Und wir gedenken an diesem Stein für den Göttinger Widerstand, dessen Bau der antifaschistischen Linke International zu verdanken ist. Sie haben engagiert viele Göttinger Widerstandskämpfer dokumentiert. Die Mehrzahl von ihnen gehörte zur kommunistischen Partei, weshalb meine Partei, die DKP, besonders mit dem Widerstand verbunden ist. Aber ich will betonen, dass der gesamte Arbeiterwiderstand mutig und entschlossen war im Kampf gegen das... Weiterlesen


VVN-BdA

Dokumentiert: Rede von Andreas Nolte (VVN-BdA) auf der Kundgebung zum 76. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai 2021 in Göttingen

Gedenken – Feiern - Kämpfen! Als Tag der bedingungslosen Kapitulation der Deutschen Wehrmacht vor den Truppen der Anti-Hitler-Koalition ist der 8. Mai 1945 für die Völker Europas und der ganzen Welt ein Anlass zum Feiern, weil er ihre gesicherte Befreiung bedeutet hat! Die deutsche Kriegsmaschinerie unter Führung der lupenreinen faschistischen Generalität wurde nach fast 6 langen Kriegsjahren und millionenfachen Todes endlich zum Stillstand gebracht! Unterzeichnet wurde die bedingungslose Kapitulation durch das Oberkommando der Deutschen Wehrmacht mit dem Kriegsverbrecher Keitel an der... Weiterlesen


VVN-BdA

Dokumentiert: Rede von Eckhard Fascher (DIE LINKE.) auf der Kundgebung zum 76. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai 2021 in Göttingen

Liebe Anwesende, heute vor 76 Jahren wurde der 2. Weltkrieg beendet, Nazideutschland besiegt und damit Europa vom Faschismus befreit. 12 Jahre Verbrechen der Superlative mit industriellem Völkermord, kaum vorstellbaren Kriegsverbrechen waren vorbei. Verbrechen, die so bisher einmalig in der Menschheitsgeschichte waren. Dazu wurde heute schon einiges gesagt. 76 Jahre sind eine lange Zeit, 12 Jahre relativ kurz. Doch die Folgen dieses kurzen Zeitraums von nur zwölf Jahren sind immer noch deutlich spürbar und werden auch die nächsten 76 Jahre spürbar bleiben. Unsere Gesellschaft hat sich in... Weiterlesen


Appell für Presse- und Meinungsfreiheit

In großer Sorge um die Pressefreiheit in diesem Land wenden sich Verlag, Redaktion und Genossenschaft der in Berlin erscheinenden Tageszeitung junge Welt an die deutsche und internationale Öffentlichkeit. Als einzige Tageszeitung in der Bundesrepublik steht die junge Welt unter Dauerbeobachtung durch den Inlandsgeheimdienst. Weiterlesen


BSR KPF

Viele Gemeinsamkeiten und eine essenzielle Differenz

Erste Überlegungen des Bundessprecherrates der KPF zum Parteitag der LINKEN Die 1. Tagung des 7. Parteitages der LINKEN am 26./27. Februar 2021 war ein wichtiger Schritt in Vorbereitung der in diesem Jahr stattfindenden Wahlen, insbesondere der Bundestagswahl. Wir gratulieren dem neugewählten Parteivorstand herzlich zur Wahl und wünschen Gesundheit, Kraft und Erfolg. Der Verlauf des Parteitages hat viele Gemeinsamkeiten unter Beweis gestellt aber ebenso eine essenzielle Differenz, die sich in der Frage widerspiegelt, welchen Preis zu zahlen wir bereit sind, um im gegebenen Fall im Bund in... Weiterlesen


Ellen Brombacher, Bundessprecherin der KPF

Überlegungen zum Wahlprogrammentwurf der Partei DIE LINKE

So manche erinnern sich noch an den Erfurter Programmparteitag im Jahr 2011. Dort wurde ein gutes Programm beschlossen, welches bewahrt werden muss. Deshalb ist es gut, dass im derzeitigen Entwurf für das Wahlprogramm zu den Bundestagswahlen 2021 wesentliche friedenspolitische Inhalte aus dem Parteiprogramm ihren direkten Niederschlag finden. Weiterlesen


Ellen Brombacher [Quelle: junge Welt]

Den entfesselten Raubtierkapitalismus Gassi führen

Zum Wahlprogrammentwurf der Partei Die Linke zur Bundestagswahl 2021.  In meinem Leben habe ich viele Tätigkeiten ausgeübt. In der DDR war ich vorrangig damit befasst, Menschen zu schikanieren. Das war dort so üblich. Nach der Wende konnte ich nur noch meine Telefonnummer unterdrücken. Sodann war ich als Küchenhilfskraft in einer Kita tätig. Nach zwei Jahren befand mein zuständiges Bezirksamt, auf Grund meiner Vergangenheit sei ich meinen Kolleginnen, den Eltern und den Kindern nicht zuzumuten. Beschwert über mich hatten sich allerdings nur die Kleinen aus der Krabbelgruppe. Nach... Weiterlesen


BSR KPF

Auf fremden Arsch ist gut durchs Feuer reiten

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, mit Erleichterung und Dankbarkeit haben wir Eure Erklärung »Die Solidarität mit Kuba ist unteilbar!« vom 4. Februar 2021 zur Kenntnis genommen. Nur, wer sich nie mit der Geschichte des lateinamerikanischen Kontinents befasst hat, kann glauben, dass von den USA unterstützte Gruppierungen etwas anderes anstreben als einen so genannten Regime Chance. Demokratisierung ist hierfür eine verharmlosende Bezeichnung. Diese zielt wohl kaum auf Defizite der Entwicklung sozialistischer Demokratie in Kuba. Wenn vom Imperium ausgehaltene Kräfte Demokratisierung fordern,... Weiterlesen


BSR KPF

Matthias Höhn will eine andere Partei

Erklärung des Bundessprecherrates der Kommunistischen Plattform der Partei DIE LINKE Matthias Höhn, sicherheitspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion unserer Partei, unterbreitete am 17. Januar 2021 ein Diskussionsangebot »Linke Sicherheitspolitik«. Johannes Schaible vom SPIEGEL hat Recht mit seiner Feststellung, das Höhn-Papier stelle »eherne Prinzipien infrage«. Und er muss Recht behalten mit dem Satz: »Die Widerstände in der eigenen Partei dürften gewaltig sein.« Zu denen, die unerbittlichen Widerstand gegen diesen dreisten Vorstoß Höhns leisten werden, gehören die Kommunistinnen und... Weiterlesen


VVN-BdA

Dokumentiert: Nein zu geschichtsrevisionistischen Faschismus-Vergleichen

Erklärung der Bundesvereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten zu den sich häufenden NS-Verharmlosungen und antisemitischen Vereinnahmungen der sogenannten „Querdenker“ Weiterlesen


Da die Seite der KPF Niedersachsen für diese selbst seit über zwei Jahren nicht mehr zugänglich ist, werden die Monatsbriefe von nun an u.a. hier veröffentlicht.

Beschluss:
2. Tagung 20. Bundeskonferenz der KPF
(Unsere nächsten Aufgaben)

Referat:
Es ist das System! - Ellen Brombacher

Beschluss:
20. Bundeskonferenz der KPF
(Die nächsten Aufgaben der KPF)

Erklärung:
Cuba Sí

Referat:
Kämpfen lohnt immer - Thomas Hecker

Texte und Monatsbriefe

| Ellen Brombacher zu RotRotGrün |
| Thomas Hecker: Ohne Frieden ist ... |
| Ellen Brombacher: Gefährliche Schnitts. |
| Jürgen Herold: Antikap. Oppositionskr. |


Monatsbriefe 2020

| Januar | April | Mai |


Monatsbriefe 2019

| JanFeb | März | JuniJuli |
| JuliAug |


Monatsbriefe 2018

| Januar | FebMärz | AprMai |

| Juni | JuliAugust | September |

| OktNov | Dezember |


Monatsbriefe 2017

| Januar | FebMärz | April |

| Mai | JuniJuli | August |

| September | Oktober | November |

| Dezember |

 

Monatsbriefe 2016 

| FebMärz | Mai | Juni |

| Juli | August | September

| November | Dezember |

Terminhinweise

Keine Nachrichten verfügbar.

Internetseite der DKP Göttingen

Kontakt

Peter Strathmann
Email: walter.noobsch.kpf (at) gmx.de

Die KPF

 

Die Kommunistische Plattform ist ein offen tätiger Zusammenschluß von Kommunistinnen und Kommunisten in der Partei DIE LINKE, die auf der Grundlage von Programmatik und Satzung der Partei aktiv an der Basis und in Parteistrukturen wirken.

Die Bewahrung und Weiterentwicklung marxistischen Gedankenguts ist wesentliches Anliegen der Kommunistischen Plattform.
Die Plattform tritt sowohl für kurz- und mittelfristig angestrebte Verbesserungen im Interesse der Nicht- und wenig Besitzenden innerhalb der kapitalistischen Gesellschaft als auch für den Sozialismus als Ziel gesellschaftlicher Veränderungen ein.

Antifaschismus und Antirassismus sind für die Kommunistische Plattform ein strategisches politisches Anliegen, und sie wendet sich gegen jegliche Art von Antikommunismus, von wem er auch ausgehen mag.