Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die Linke. Nds

Schwimmunterricht garantieren, kommunale Schwimmbäder retten!

60 Prozent aller Kinder können laut DLRG am Ende der Grundschule noch nicht sicher schwimmen. Seit 1990 wurden in der Bundesrepublik 1 600 Schwimmbäder geschlossen. Allein 2016 waren es 100 Bäder.

„Es ist nicht tragbar, dass so viele Kinder am Ende der Grundschule noch nicht schwimmen können. Davor warnen die Wasserretter*innen vom DLRG vollkommen zurecht. Grund dafür ist auch der Sparkurs  der bisherigen Politik, der zu hunderten Schließungen von Schwimmbädern geführt hat. 25% der Grundschulen haben inzwischen gar keinen Zugriff mehr auf Schwimmbäder. Wir brauchen ein öffentliches Investitionsprogramm, das hier ansetzt und in der Fläche beginnt Schwimmbäder zu restaurieren und wieder in Betrieb zu nehmen. In jeder Grundschule muss Schwimmunterricht garantiert werden.“, prangert die Landesvorsitzende der LINKEN, Heidi Reichinnek, die aktuelle Problemlage an,

„Die Politik muss auf die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und auf den DLRG hören. Schon in der Kita und im Kindergarten müssen Kinder mit den Gefahren des Wassers vertraut gemacht werden und spätestens in der Grundschule muss dann auch der Unterricht beginnen. Hier brauchen wir endlich eine Diskussion um Sicherheit – und zwar die unserer Kinder!“