Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die Linke. Nds

Lehrer*innen endlich die Wertschätzung geben, die sie verdient haben!

Die niedersächsische GEW, fordert in einer Resolution, von über 800 Personalräten an niedersächsischen Schulen, das Land Niedersachsen auf, endlich die Bezahlung und die Arbeitsbedingungen von Lehrkräften zu verbessern. DIE LINKE Niedersachsen unterstützt die Forderungen vollkommen!

„Obwohl händeringend pädagogisches Fachpersonal gesucht wird in Niedersachsen, geht die Landesregierung, mit eben diesen mit am schlechtesten um. Viele Lehrkräfte in Niedersachsen sind jetzt schon am Limit und es mangelt an Nachwuchs. Bereits jetzt ist der Unterrichtsausfall massiv und die Schüler*innenzahlen steigen immer weiter“, äußert sich Landesvorsitzende Heidi Reichinnek, zu der Lage an den niedersächsischen Schulen, „Als Linke setzen wir und deswegen schon lange für eine gerechte Bezahlung der Lehrer*innen ein. Die Lehrkräfte an Grund-, Haupt- und Realschulen, müssen endlich genauso gut bezahlt werden wie ihre Kolleg*innen am Gymnasium. Diese Anerkennung ihrer pädagogischen Leistung sind wir ihnen schuldig!“

Reichinnek weiter: „Kürzlich erst schlug die Überstunden-Uhr der GEW in Niedersachsen Alarm. Die 10 Millionen Überstunden, die sich angesammelt haben, sind ein weiteres Zeichen dafür, in was für einer Notlage sich unser Bildungssystem befindet und das wir dringend Neueinstellungen brauchen und Verbesserungen brauchen. Das Finanzministerium darf hier nicht bremsen, sondern es muss massiv investiert werden, denn nur, wer die Bildungspolitik ernst nimmt, nimmt auch die Zukunft seines Landes ernst!“