Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die Linke. Nds

Landesregierung lässt Fürsorge für Pflegekräfte vermissen – Bonus für alle Pflegekräfte nötig

„Alle Pflegekräfte brauchen Planungssicherheit, werden aber von der Landesregierung mal wieder nicht für voll genommen“, mahnt Pia Zimmermann, Sprecherin für Pflegepolitik der Bundestagsfraktion DIE LINKE eine Entscheidung des niedersächsischen Landtags zur Übernahme eines sogenannten Corona-Bonus für Pflegekräfte durch das Land an. Hintergrund ist ein Bundestagsbeschluss, der Beschäftigten in der Altenpflege einen steuerfreien Bonus von bis zu 1.000 Euro zusichert, mit der Option, dass weitere 500 Euro in der Branche durch die Länder oder die Arbeitgeber ebenfalls steuerfrei gewährt werden können. „Die meisten Bundesländer haben die Übernahme schon in den Gremien des Landtags diskutiert und beschlossen, aber die niedersächsischen Pflegekräfte haben immer noch keine Gewissheit“, so Zimmermann weiter. „Dabei ist schnelles Handeln gefragt, damit alle Pflegekräfte die versprochene Wertschätzung endlich spüren können – ganz konkret auf dem Konto und nicht als Applaus vom Balkon. Denn die künstliche Trennung des Bundes zwischen Pflegekräften in der Alten- und Krankenpflege ist reines Sparkalkül. Auch die Beschäftigten in der Krankenpflege leisten Großartiges, um diese Pandemie zu meistern – warum sollte ihnen diese zumindest symbolische Anerkennung versagt bleiben?“

„Wir brauchen eine Prämie für ALLE Pflegekräfte – sofort. Und wir brauchen gute Arbeitsbedingungen und höhere Löhne in der Pflege – für alle. Sonst entlarvt Ministerpräsident Weil seine Sonntagsreden über Pflegekräfte selbst als Märchen“, ergänzt Lars Leopold, Vorsitzender der Partei DIE LINKE. Niedersachsen. „In der Pandemie sind Beschäftigte im Gesundheitsbereich besonderen Belastungen ausgesetzt – besondere Fürsorge erfahren sie aber nicht. Im Gegenteil mussten sie sich in den letzten Wochen in Niedersachsen mit einer drohenden Zwangsverpflichtung und Skandalen um die Pflegekammer auseinandersetzen. Die Landesregierung muss nun endlich Fakten schaffen und den Corona-Bonus offiziell beschließen, denn auf Beteuerungen und Willensbekundungen verlassen sich Pflegekräfte in Niedersachsen schon lange nicht mehr. Zu oft wurden sie von der Landesregierung über den Tisch gezogen.“