Skip to main content

Gerd Nier

Vom Hoffnungsträger zum Lügenbaron - Der Zickzack-Kurs des Martin Schulz

Noch nicht einmal ein Jahr hat sich Martin Schulz als Parteivorsitzender gehalten. Von 100 % Zustimmung zum Parteivorsitz zum klaren Kurs auf das Projekt 18% Wähler*innenstimmen.

Nie werde er in ein Kabinett Merkel eintreten! Die Rolle der SPD läge in der Opposition, weil man sich erneuern müsse. Personalfragen würden getrennt vom Koalitionsvertrag geklärt.

Und was hört man jetzt weit vor den Erläuterungen zu den Inhalten des Koalitionsvertrages? Martin Schulz will Außenminister werden. Er will mit seinem überzeugenden Auftreten, mit der Seriosität seines vertrauenswürdigen Charakters die Welt bereisen und Deutschland mit Überzeugung, mit dem Label der Zuverlässigkeit und Seriosität vertreten.

Auf Martin, lass dich nicht beirren, schlingere weiter durch die deutsche Politik!

Es würde mich nicht wundern, wenn demnächst etliche SPD-Mitglieder nach ihrem Sigmar jammern.


Nächster Termin
  1. KreisMitgliederVersammlung
    19:00 Uhr
    Göttingen, Arbeit und Leben Göttingen Die Linke. Kreisverband Göttingen/Osterode

    KMV

    Hauptschwerpunkte: Nachwahl KSR* + Sozialökologischer Umbau mit Eckhard Fascher mehr

    In meinen Kalender eintragen
Pressemeldungen

LINKE Niedersachsen: Groko-Vertrag: Viel heiße Luft, etliche Grausamkeiten und wenig Verbesserungen

„Die Verhandlungsergebnisse von CDU, CSU und SPD bleiben sogar hinter den geringsten Erwartungen zurück. Dieser Koalitionsvertrag ist ein einziges „Weiterso“, bei dem wichtige Zukunftsprojekte in den Bereichen Gesundheit und Arbeit auf Übermorgen verschoben werden“, so die Landesvorsitzende der niedersächsischen LINKEN Anja Stoeck in einer ersten Einschätzung des 177-seitigen Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD auf Bundesebene. Weiterlesen

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.