Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Jeder Tag ist Kindertag – Kindergrundsicherung jetzt!

Zum heutigen Kindertag fordert Heidi Reichinnek, Landesvorsitzende und Bundestagskandidatin der LINKEN Niedersachsen: „Mehr als jedes 5. Kind in Deutschland lebt in Armut, in Niedersachsen ist es fast jedes 4. Kind – Zahlen, die schockieren! Es ist unbegreiflich, dass diese Situation von den verschiedenen Regierungen seit Jahren einfach hingenommen wird. Jedes Kind verdient Unterstützung und das bedeutet vor allem die Chance auf ein Leben ohne materielle Sorgen.

Aber Armut bedeutet nicht nur materielle Not, sie bedeutet psychischen Druck und mangelnde Teilhabe. Die Unterstützung für Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen sind viel zu niedrig, die Bürokratie dahinter zu komplex. Deswegen fordern wir, dass die nächste Regierung endlich eine Kindergrundsicherung auf den Weg bringt. Diese würde die Situation sofort verbessern und einen echten Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit leisten!“

Lars Leopold, Co-Vorsitzender, ergänzt: „Nur eine progressive Regierung wird wirklich eine Kindergrundsicherung einführen – dafür ist eine starke LINKE zwingend notwendig. Unser Konzept umfasst vier Säulen – die Anhebung des Kindergeldes auf 328 €, ein einkommensabhängiger Zuschlag bis zu 302 €, Geld für die Unterkunft, falls diese über 149 € liegt und Mittel für zusätzliche Ausgaben, z.B. Klassenfahrten. Natürlich ist das nur ein Anfang. Wir brauchen kostenlose Bildung und Lernmittelfreiheit, flächendeckend Freizeitangebote für Kinder und vor allem auch Jugendsozialarbeit – es bleibt abzuwarten, wie SPD und Grüne dies mit CDU oder FDP umsetzen wollen.“