Zum Hauptinhalt springen

Die Linke. Nds

Bildung ist Zukunft!

DIE LINKE Niedersachsen kritisiert die Schul- und Bildungspolitik der Landesregierung aus CDU und SPD und fordert eine Investitions-Offensive des Landes für mehr Lehrer*innen, Digitalisierung und bessere Schulen.

Die nun erneut von Lehrerverbänden geäußerte Kritik an der von der SPD verantworteten Schul- und Bildungspolitik des Landes Niedersachsen teilt DIE LINKE. Dazu sagt Lars Leopold, Vorsitzender der Partei DIE LINKE Niedersachsen:

„Seit Jahren verschleppt die Landesregierung die Lösung der aufgestauten Probleme an den Schulen. Es ist doch seit langem vorhersehbar, wie viele Lehrerinnen und Lehrer jedes Jahr neu gebraucht werden und wie sich die Schülerzahlen entwickeln. Ordentliche Planung, das kann die Landesregierung offenbar nicht. Auch der Mangel an guter digitaler Bildung, fehlende Luftfilter in den Klassen und zu wenig Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter zeigen, dass gute Bildung für die Regierung aus SPD und CDU nicht ganz vorne auf der politischen Agenda stehen. Damit verspielen sie die Zukunft unserer Kinder. Eine Lehrerversorgung von nur 97,4 Prozent ist seit bald zwei Jahrzehnten der schlechteste Wert in unserem Land. DIE LINKE wird sich künftig im Landtag dafür einsetzen, dass endlich wieder mehr Geld in die Bildung fließt: Wir brauchen vor allem schnell mehr Personal an den Schulen! Außerdem Investitionen in Gebäude, in Technik und Ausstattung und vor allem in einen durchdachten Digitalisierungsschub. Die Sparpolitik der CDU fährt unser Land auf Verschleiß - und die SPD macht mit. Das muss ein Ende haben! Wir brauchen in der Gesundheitspolitik, in der Verwaltung und in der öffentlichen Infrastruktur, aber vor allem eben auch in Sachen Bildung eine Investitionsoffensive!“
 

Aktuelle Mitgliederzeitschrift

Kämpft mit uns gegen Rechts und ein rechtes Bündnis von CDU, AfD und FDP.

Zugucken ist nicht mehr. Werdet aktiv. Werdet jetzt Mitglied.