Zum Hauptinhalt springen
Jost Leßmann, Thomas Goes (v. l.)
Jost Leßmann, Thomas Goes

Althusmann verspricht 20 Millionen für das Deutsche Theater vor der Wahl

Die Göttinger Linke Ratsfraktion und Die Linke Göttingen betont, man beteilige sich nicht an populistischen Forderungen im Wahlkampf, wie es die CDU auf vielen Ebenen gerade betreibt. Die Theater in Göttingen haben ohne Frage einen großen Sanierungsbedarf. Aber es gehe ja nicht nur um das Deutsche Theater, sondern auch um weitere Kultureinrichtungen wie zum Beispiel das Junge Theater, auch dort muss endlich die Sanierung angefangen werden.

Was ist das Wahlversprechen für diese und andere Kultureinrichtungen in Göttingen?

Wir messen Herrn Althusmanns Forderungen an der Umsetzung nach der Niedersächsischen Landtagswahl, sagt der baupolitische Sprecher der Göttinger Linke, Jost Leßmann.

Thomas Goes, Kandidat für den Landtag, ergänzt: "Die Regierungspartei CDU kann man einfach daran messen, was ihre Regierung versäumt hat: eine Kulturförderung, von der vielfältige Kulturangebote profitieren, eine Landespolitik, die Kultur auch für die Mehrheit der Menschen in Niedersachsen zugänglicher macht, und ein Versuch, insbesondere demokratische und antifaschistische Kulturprojekte zu stärken."