Zum Hauptinhalt springen

Kreistag

DIE LINKE im Kreistag fordert gezieltere Förderung der Naturschutzverbände

DIE LINKE im Kreistag geht mit einem Änderungsantrag in die Beratungen über die Förderung der Naturschutzverbände durch den Landkreis Göttingen. Ziel ist es, die Förderung auf die Biologische Schutzgemeinschaft, den Naturschutzbund Deutschland (NABU), den Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) zu beschränken.

„Bei der Biologischen Schutzgemeinschaft, NABU, BUND, SDW steht der Schutz von Umwelt und Natur im Vordergrund ihres Handelns. Deren Mitgliedschaft handelt selbstlos im Interesse der Allgemeinheit. Sie verfügen nur über begrenzte finanzielle Mittel. Sie sind also besonders förderungswürdig. Dies trifft weder auf die Landesjägerschaft noch den Landessportfischerverband zu“, sagte Dr. Eckhard Fascher, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Kreistag und Mitglied im Umweltausschuss.

Letztere vertreten die Interessen derjenigen, die die Jagd oder Fischerei ausüben möchten. Insbesondere die Landesjägerschaft verfüge im Vergleich mit Biologischer Schutzgemeinschaft, NABU, BUND oder SDW über deutlich mehr finanzielle Mittel. Eine Förderung aus dem Topf der Naturschutzverbände sei daher nicht notwendig.